Vierter Sieg im vierten Mannschaftskampf

SG Drewer weiter auf Erfolgskurs

Sebastian Mittmann entschied mit seinem Sieg den Mannschaftskampf (Foto: A: Obdenbusch)
Sebastian Mittmann entschied mit seinem Sieg den Mannschaftskampf (Foto: A: Obdenbusch)

Marl, den 15.12.2019. In der vierten Runde der Verbandsbezirksliga erwartete die SG Drewer die SG Rochade Disteln. Ohne Partieverlust kam der Gastgeber zu einem 6,0:2,0-Mann-schaftssieg.

 

René Broich spielte mit Weiß an Brett acht trotz einer Eröffnungsfalle remis. Dann setzte Ulrich Arnold mit Schwarz an Brett sieben im Turmendspiel seinen Gegner matt, und es stand 1,5:0,5.

 

Wilfried Uhlich stand mit  Weiß an Brett drei zunächst beengt und konnte sich erst spät befreien. In einer komplizierten Stellung einigten sich beide Spieler auf Punkteteilung – 2,0:1,0.

 

Martin Schäfer kam mit Weiß an Brett vier nicht gut aus der Eröffnung, konnte aber bald danach einen isolierten schwarzen Bauern erobern. Schwarz spielte zu ungeschickt mit Bauern und Läufer, und weitere Bauernverluste drohten, so dass er aufgab – 3,0:1,0.

 

Marius Kraft war nach der Eröffnung in eine leicht bessere Stellung gekommen, entschied sich aber für ein Remisangebot angesichts der guten Aussichten für Drewer an den anderen Brettern – 3,5:       1,5.

 

Sebastian Mittmann hatte mit Weiß an Brett sechs gut eröffnet. Er nutzte später das Läuferpaar zu einem starken Angriff, und sein Gegner konnte das Matt nur mit Bauernopfer verhindert. Den Bauernvorteil verwandelte Weiß in den nötigen Sieg zum 4,5:1,5. Der Mannschaftskampf war entschieden.

 

Minuten später steuerte Felix Pennig dann einen weiteren Punkt zum 5,5:1,5 bei. Mit einem Springeropfer leitete er einen Angriff auf den schwarzen König ein und erzwang den Sieg gegen einen starken Gegner.

 

Volker Mittmann beendete den Mannschaftskampf mit einem weiteren Remis. Nach leichten positionellen Vorteilen im Mittelspiel kam es zu einem Endspiel mit Türmen und ungleichfarbigen Läufern, in dem es keinen Sieger gab.

 

Die SG Drewer schob sich damit auf den zweiten Tabellenplatz. (ao)