Nachlassende Konzentration führte in die Niederlage

SG Drewer II mit Fehlstart in die neue Saison

Wolfgang Ritter holte den einzigen Tagessieg für Drewer II (Foto: A. Obdenbusch)
Wolfgang Ritter holte den einzigen Tagessieg für Drewer II (Foto: A. Obdenbusch)

Marl/Herne, den 22.09.2019. In der ersten Runde der Bezirks-klasse musste die zweite Mannschaft der SG Drewer 54 e. V. zum SV Zeppelin Herne reisen. Der Gast erlitt eine 3,0:5,0-Nie-derlage und kehrte mit leeren Händen nach Marl zurück.

Drewers neuformierte zweite Mannschaft konnte in Bestbesetzung in Herne antreten, während dem SV Zeppelin vier Stammspieler fehl-ten. Drewer war an zwei Brettern, Herne an einem Brett deutlich besser aufgestellt.

Bereits nach 30 Minuten fiel die erste Entscheidung. Dr. Thomas Westhoff holte mit Weiß gegen einen starken Gegner nach Stel-lungswiederholung ein Remis.

Und nach einer Stunde wurde der Mannschaftskampf im Fünf-Minu-ten-Takt beinahe entschieden. Zunächst gab Kurt Reich gegen einen starken Gegner auf, nachdem er eine Figur eingestellt hatte. Dann kapitulierte Helmut Neumann, nachdem er seine Dame durch eine kurze Unaufmerksamkeit verloren hatte. Und schließlich übersah Sören Hemsing ein einzügiges Matt. 0,5:3,5 nach 70 Minuten war ein schon fast uneinholbarer Rückstand.

 Ein zarter Hoffnungsschimmer erschien, als Wolfgang Ritter zwanzig Minuten später mit Weiß an Brett eins gewann. Sein Gegner gab in schwieriger Stellung auf – 1,5:3,5.

Wenig später nahm Udo Kopp mit Weiß an Brett sieben in komplizierter Stellung ein Remisangebot seines Gegners an – 2,0:4,0. Der Gastgeber hatte einen Mannschaftspunkt sicher.

Dr. Klaus Heidel sah mit Schwarz an Brett zwei keine Möglichkeit mehr, seine Partie zu gewinnen – ein wei-teres Remis zum entscheidenden 2,5:4,5. Der Mannschaftskampf war verloren.

 

Weitere fünf Minuten später nahm Dr. Karl-Peter Müller in schlechter Stellung ein Remisangebot zum Endstand von 3,0:5,0 an. (ao)