Blitzen 2016


Jährlich spielt die Schachgemeinschaft Drewer die Blitzmeisterschaft aus. Alle zwei Monate findet ein Spieltag statt. Hier spielen die Schachfreunde und Gäste in Partien mit einer Bedenkzeit von nur fünf Minuten gegeneinander. Dabei spielen alle gegen alle.

 

Das Ergebnis jedes Abends wird in Punkte umgewandelt. Dabei erhält der Erste 10 Punkte, der Zweite 9 Punkte usw. Am Jahresende werden die Punkte addiert und ein Sieger ermittelt. Dabei wird das schlechteste Ergebnis von jedem Spieler gestrichen.

Martin Schäfer Blitzmeister 2016

Uwe Nebel am letzten Spieltag nicht zu stoppen


Martin Schäfer wurde Vereins-Blitzmeister 2016 (Foto: A. Obdenbusch)
Martin Schäfer wurde Vereins-Blitzmeister 2016 (Foto: A. Obdenbusch)

Den sechsten und letzten Spieltag der Schach-Blitzmeisterschaft der SG Drewer 54  entschied Uwe Nebel für sich. In der Gesamtwertung verteidigte aber Martin Schäfer seine Führung vor Wilfried Uhlich.

In einem 11-köpfigen Teilnehmerfeld dominierte Uwe Nebel den letzten Spieltag im Blitzschach mit 10 Siegen aus 10 Partien. Martin Schäfer holte acht Punkte; er verlor nur gegen den Tagessieger und remisierte gegen den Dritten Wilfried Uhlich (sieben Punkte) und gegen den Vierten Ulrich Arnold (6.5 Punkte); er hätte den Blitzmeistertitel nur noch verlieren können, wenn sich Wilfried Uhlich am letzten Spieltag vor ihm platziert hätte. Georg Nordhoff mit ebenfalls 6,5 Punkten musste wegen der schlechteren Feinwertung mit Platz fünf vorlieb nehmen.

Überraschungen gab es insofern, als einige Spieler gegen vor ihnen platzierte Konkurrenten punkteten. So konnten Georg Nordhoff Titelverteidiger Wilfried Uhlich schlagen und Dr. Ludwig Maibaum gegen ihn remisieren. Axel Obdenbusch mit dem zweitniedrigsten Rating besiegte Dr. Ludwig Maibaum, lag mit 3 ½ Punkten nach fünf Runden auf einem sensationellen dritten Platz, holte dann aber nur noch ein Remis und wurde Siebter. Marius Kraft, der zunächst gar nicht ins Turnier fand, steigerte sich noch zu einem überraschenden Sieg gegen Ulrich Arnold und einem Remis gegen Dr. Ludwig Maibaum.

Die Gesamtwertung des Jahres gewann Martin Schäfer mit 45 Punkten und wurde neuer Vereins-Blitzmeister. Titelverteidiger Wilfried Uhlich wurde mit 43 Punkten Zweiter; er hatte gegenüber dem Sieger ein um zwei Punkte höheres Streichergebnis. Dritter wurde Georg Nordhoff mit 37 Punkten vor Ulrich Arnold (34 Punkte).