Felix Pennig schnappt sich nach Durchmarsch auch den Bürgermeisterpokal

Felix Pennig holte sich mit eindrucksvol-ler Siegesserie und klarem Vorsprung den Bürgermeisterpokal (Foto: A. Obden-busch)
Felix Pennig holte sich mit eindrucksvol-ler Siegesserie und klarem Vorsprung den Bürgermeisterpokal (Foto: A. Obden-busch)

Marl, den 06.12.2019. Das alljährliche Blitzschachturnier auf der Weihnachtsfeier der SG Drewer 54 e. V. entschied in diesem Jahr Felix Pennig mit deutlichem Vorsprung für sich.

14 Mitglieder nahmen an der der diesjährigen Weihnachtsfeier der SG Drewer 54 e. V. teil, von denen sich 12 für das Weihnachtsturnier der SG Drewer anmeldeten. Fünf stammten aus der ersten, vier aus der zweiten sowie drei aus der dritten Mannschaft.

Das Weihnachtsturnier wird als 960er Schach mit 5 Minuten Bedenkzeit je Spieler und Partie ausgetragen. In diesem Jahr wurde es wieder voll-rundig ausgespielt, d. h jeder trat gegen jeden an. Der Sieger dieses Tur-niers wird mit dem Bürgermeisterpokal ausgezeichnet. 

Die Variante des 960er Schachs entwickelte der legendäre Bobby Fi-scher. Ziel war es, mehr Gewicht auf Kreativität und Talent des Spielers zu legen, als auf das Auswendiglernen und Analysieren von Eröffnungen. Deswegen werden die Figuren auf den beiden Grundreihen nach einem Zufallsprinzip aufgestellt; 960 Ausgangsstellungen sind dabei möglich.

 

66 Partien mussten gespielt werden. Am Ende der 11 Runden stand Felix Pennig als klarer Sieger fest. Der amtierende Bezirksblitzmeister hatte al-le anderen Konkurrenten geschlagen und damit 11 Punkte aus 11 Par-tien geholt. Mit zwei Punkten Vor-sprung holte er sich damit hochverdient auch den Bürgermeisterpokal vor Martin Schäfer. Die ersten fünf Plätze belegten die Spieler der ersten Mannschaft der SG Drewer. Titelverteidiger Uwe Nebel konnte nicht antreten. (ao)