Zwei Bezirksmeister beim Blitzen gekürt

Felix Pennig mit hervorragendem sechstem Platz

Die SG Drewer 54 e. V. richtete die diesjährige Blitzeinzelmeisterschaft des Schachbezirks Herne-Vest aus. Nach einem 19-rundigen Turnier und Verzicht auf einen Stichkampf wurden Peter Trzaska und Ralph-Ingo Hille punktgleich Bezirksblitzmeister.

 

Am letzten April-Samstag gingen 20 Teilnehmer aus sieben Vereinen an den Start: 11 vom SV Erkenschwick, jeweils zwei vom SK Sodingen/Castrop, SV Unser Fritz Herne und SV Datteln sowie jeweils einer vom SV KS Haltern, SV Hullern und der SG Drewer.

 

Die statistische Spielstärke der Teilnehmer reichte von 2.083 bis zu 1.015 DWZ-Punkten bzw ohne DWZ-Wertung. Zwei Teilnehmer wiesen weit über 2.000 DWZ-Punkte auf, zwei zwischen 1.900 und 1999, zwei zwischen 1.800 und 1.899 und fünf zwischen 1.700 und 1.799.

 

Am Ende lagen die beiden Spielstärksten, Peter Trzaska (SV Erkenschwick) und Ralph-Ingo Hille (SK Sodingen/Castrop), jeweils ungeschlagen mit 16,5 Punkten aus 19 Partien vorn. Beide hatten 14 Siege und fünf Remis errungen. Da sie einvernehmlich auf einen Stichkampf verzichteten, wurde beiden der Titel eines Bezirksmeisters verliehen. Dritter wurde Frank Strozewski mit 15 Punkten (13 Siege, 4 Remis).

 

 

Einen ausgezeichneten sechsten Platz erspielte sich Felix Pennig von der SG Drewer.  Mit 12 Siegen und zwei Remis errang er 13 Punkte. Als 11. der Ratingliste ließ er fünf höher gewertete Teilnehmer hinter sich, besiegte den Fünften und remisierte gegen den Zweiten und Dritten.