Schach-Nestor Helmut Neumann mischt Meisterschaft auf


Auch in der vierten Runde der Vereinsmeisterschaft der SG Drewer 54 e. V. behielt Wilfried Uhlich seine weiße Weste und übernahm die alleinige Tabellenführung.

 

Im Spitzenspiel trafen die bislang verlustpunktfreien Wilfried Uhlich, Weiß, und Dr. Ludwig Maibaum aufeinander. Am Ende konnte Weiß den Anzugsvorteil zum Sieg nutzen. Das Verfolgerduell zwischen Georg Nordhoff und Ulrich Arnold endete dagegen remis.

 

Dass man auch im hohen Alter noch gut Schach spielen und sich durch Schach geistig fit halten kann, bewies einmal mehr Helmut Neumann. Der 90-jährige, mit Abstand ältester Teilnehmer des Turniers, spielte seine ganze Routine und Kombinationsgabe auf den 64 Feldern aus und bezwang mit Schwarz Wolfgang Ritter.

 

Im Geschwisterduell gewann René Broich mit Weiß gegen seinen jüngeren Bruder Pascal. Martin Schäfer gewann kampflos gegen Olaf Gorny.

 

Udo Kopp kam nach drei Remis mit Weiß gegen Christian Horstig zu seinem ersten Tur-niersieg. Joachi  Langer unterlag schließlich mit Weiß gegen den jungen Enrico Berner.

 

Nach nunmehr vier Runden und vier Siegen führt Wilfried Uhlich mit vier Punkten. Mit drei Siegen und drei Punkten folgen Dr. Ludwig Maibaum und Helmut Neumann. Dahinter folgt ein Feld von vier Spielern mit zweieinhalb Punkten, die sich auch noch Hoffnungen auf einen Platz auf dem Treppchen machen.